Ein Sommeratelier im Waldhaus
 

Samstagmorgens 10.00 bei der Luisenhütte in Nordrach.  Zwei Frauen, Frau Heike Kößler und Frau Monika Heizmann sowie acht Kinder zwischen 6 und 11 Jahren treffen sich im Rahmen der Kinder-und Jugendakademie Ortenau und dem AWO Ortsverein Zella.H. zum „Sommeratelier im Waldhaus“.

Neben Materialien, wie Schneckenhäuschen, Kastanien, bunten Perlen Schnur und Draht die von den Leiterinnen zur Verfügung gestellt wurden fanden sich rund um die Feuerstelle bei der Luisenhütte Zweige, und Äste aus dem Wald ein.  Bald sah es wirklich aus wie in einem Atelier. Aus zurecht geschnittenen Zweigen wurden mit Hilfe von Draht Bilderrahmen gebastelt, in die dann  Kastanien, Perlen u. a. mit Schüren eingehängt wurden. So entstanden naturfarbene oder bunt angemalte „Bilder“ die dann später voller Stolz den Müttern präsentiert wurden. Aus etwas dickeren Zweigen  bzw. Ästen wurden Stöcke geschnitten  die bunt bemalt wurden.

Neben dem Spaß an den selbst gefertigten Kunstwerken kam aber auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Frische Bauernbrote mit Butter wurden einfach in fein gehackte Kräuter gelegt und dann mit großem Appetit gegessen. Der Durst wurde mit einem aus Kräutern angesetzten Saft gelöscht. Die Kräuter stammten aus dem Kräutergarten von Frau Heizmann. Glückliche Kinder konnten dann um 13.00 Uhr von Ihren Müttern abgeholt werden

Heinz Engelhardt der Vorsitzende der AWO Zell bedankte sich bei Frau Kößler und Frau Heizmann mit einem zum Sommeratelier passenden Strauß Sonnenblumen.

 

zurück     Datenschutz