vom AWO Ortsverein Zell am Harmersbach
bisheriger Vorsitzender (wird geändert) : Hans-Peter Eßlinger,
Klosterstr. 2, 77736 Zell a.H., Tel.: 07835 / 548340
E-Mail                    

Aktuelles


                      

Der neue Vorstand   Bild u. Text: Inka Kleinke-Bialy

Die neu zusammengesetzte Vorstandsriege der AWO Zell (v.l.): Heinz Klammer, Hans-Peter-Eßlinger, Renate Braun-Schülle, Martina Wetzel, Marion Engelhardt, Hans-Jörg Trinkaus, Heinz Engelhardt. (Im Bild fehlen: Renate Oswald u. Frieder Isenmann.)  siehe auch hier

Sehr gut bestelltes Haus übergeben

Heinz Engelhardt leitet nun die Geschicke der AWO-Ortsgruppe Zell

Neuwahlen bestimmten die Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Zell. Neben Heinz Engelhardt als einstimmig gewähltem Vorsitzenden wurden weitere Vorstandsposten aus gesundheits- oder todesfallbedingten Gründen neu besetzt.

mehr
 


   +  

Gute Integration braucht bürgerschaftliches Engagement

AWO und Lions laden am Samstag, den 16. September zur Begegnung ein.

 Flüchtlingsfamilien mit Bleiberecht wohnen seit einiger Zeit unter uns. Ehrenamtliche Bürger bemühen sich seither diesen Menschen Hilfe zu geben um in ihrem Alltag zurecht zu finden. Eine wichtige Hilfe – aber reicht das ? Wir wollen keine Isolation, deshalb müssen wir das Miteinander fördern. Ziel: die Begegnungen mit Einheimischen und Kontakte knüpfen. Dies ist auch das Motto einer Veranstaltung am Samstag 16. September um 14.30 Uhr im Kulturzentrum „Obere Fabrik“ in Zell a.H.Familien aus Syrien, Afghanistan, Irak und Russland werden zusammen mit den Landfrauen Nordrach für das Kulinarische sorgen, d.h. vorbereitete Spezialitäten aus ihren Heimatländern anbieten. Diese Speisen bekommt man in der Regel in unserer Region nicht serviert.Gerne wird Auskunft gegeben über die Zubereitung mit Rezepten, was sicher interessieren wird. Natürlich werden auch Kaffee und Kuchen sowie sonstige Getränke angeboten.Ein kleines Rahmenprogramm (Musik – Tanz – Theater) wird die Veranstaltung abrunden.Im Foyer findet eine kleine Vernissage statt mit Bildern, von Kindern gemalt und Fotos aus Zell und Umgebung eines russischen Fotografen.Der AWO-Ortsverein und der Lions Club aus Zell würden sich auf einen regen Besuch freuen.

Artikel im Offenburger Tageblatt am 8. Sept. 2017 hier

Wie es war,lesen Sie hier